Sauna

Sauna


Saunieren regt den Stoffwechsel an, entschlackt den Körper, durchblutet die Haut, steigert die Abwehrkräften und entspannt Körper und Geist.

Ganz gleich, ob am Wochenende, nach der Arbeit oder einfach mal zwischendurch hier können Sie Ihren Alltagsstress vergessen und Entspannen. Sie erwartet eine finnische Sauna mit ca. 90 °C Temperatur, Saunaaufgüsse jede Stunde für bis zu fünfundzwanzig Personen mit extra breiten Auflagen zum entspannten Liegen. Mit duftenden Aufgüssen werden Saunafreunde stündlich angenehm ins Schwitzen gebracht. Im natürlich gestalteten Saunagarten können Sie mal so richtig abschalten und den Alltag vergessen.

Und zwischen den Saunagängen sorgen Tauchbecken, Fußbäder und Duschen für Abkühlung und Erfrischung. Behagliche Ruhe und Entspannung finden Sie in den Liegestühlen im gemütlich eingerichteten separaten Ruheraum oder im Saunagarten.

Natürlich können Sie auch zwischendurch in den Badebereich ein paar Bahnen schwimmen oder sich im Wasser treiben lassen. Der Zugang zum Badebereich ist im Sauna-Eintrittspreis enthalten und es gibt keine Zeitbegrenzung.




Sauna

Sauna

Unsere Tipps zum Saunabaden


Sie benötigen mindestens zwei Stunden Zeit, ein Liegetuch, zwei Handtücher, Badesandalen, einen Bademantel, Seife, Shampoo und Körperlotion.

Regelmäßige Saunagänger können länger als die empfohlenen 8 – 15 Minuten in der Kabine bleiben; Neulinge werden diese vielleicht bereits eher verlassen wollen. Achten Sie auf Ihr eigenes Körperempfinden und passen Sie den Saunagang Ihrem eigenen Wohlbefinden an.


1. Duschen


Duschen Sie vor einem Saunagang gründlich mit Seife um den störenden Fettfilm der Haut zu entfernen und trocknen Sie sich gut ab (die trockene Haut schwitzt besser).

2. Hitzephase


Ein warmes Fußbad zuvor akklimatisiert den Körper und bereitet Sie auf die Wärme vor.

Machen Sie die Länge Ihres Aufenthaltes in der Sauna von Ihrem persönlichen Befinden abhängig. Bitte stellen Sie Ihre Gespräche ein, damit die Sauna ein Ort der Ruhe bleibt. Legen Sie in der Sauna ein ausreichend großes Handtuch unter Ihren Körper (inkl. der Füße). Merke: Da warme Luft nach oben steigt, ist es auf den oberen Bänken heißer. Um Schwindel oder gar einen Ohnmachtsanfall zu vermeiden, erheben Sie sich die letzten 2 Minuten aus Ihrer Liegeposition und setzen sich senkrecht. Bewegen Sie Ihre Beine, so sackt das Blut nicht in Ihren Unterkörper. Verlassen oder betreten Sie die Sauna nicht während des Aufgusses.



3. Abkühlung


Gehen Sie nach dem Saunagang ein paar Minuten an die frische Luft um Ihre Atemwege zu kühlen und Sauerstoff zu tanken. Erfrischen Sie sich mit kaltem Wasser (herzfern beginnen). Eine gesundheitsfördernde Wirkung erzielen Sie nur, wenn die Abkühlung durch Kaltwasser und Frischluft stark genug ist. Nach dem Verlassen der Sauna immer duschen -sowie vor der Nutzung des Tauchbeckens.

Ein warmes Fußbad ist auch nach dem Abkühlen empfehlenswert. So wird die noch im Körper verbliebene Wärme abgeführt und der Körper kühlt ab. Dies ist auch eine gute Vorbeugemaßnahme gegen Erkältungen. Zudem wird durch das warme Fußbad ein Nachschwitzen des Körpers verhindert.

4. Ruhephase


Jetzt wird der Erholungseffekt des Saunaganges wirksam. Gönnen Sie sich mindestens so viel Zeit in Ruhe auf einer Liege, wie Sie in der Hitze verbracht haben.


Wochentag


Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
Samstag
Sonntag
Montag

Ende der Saunazeit:

Öffnungszeiten


11.00 – 20.00 Uhr
12.00 – 21.00 Uhr
12.00 – 20.00 Uhr
12.00 – 21.00 Uhr
09.00 – 18.00 Uhr
09.00 – 18.00 Uhr
Geschlossen

15 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten

Belegungsarten


Damensauna
Gemeinschaftssauna
Herrensauna
Gemeinschaftssauna
Gemeinschaftssauna
Gemeinschaftssauna



Ruhezone


Entspannen und die Seele baumeln lassen können Sie in unserem Ruhebereich oder im Saunagarten.


Ruhebereich


Eingekuschelt in eine Decke, die Sie bitte selbst mitbringen,  kann hier gerne ein kleines Nickerchen gehalten oder einfach die Ruhe genossen werden. Hierzu stehen gemütliche Liegen in einer angenehmen Atmosphäre bereit.


Schnappen Sie frische Luft im Saunagarten


Nach und zwischen den Saunagängen beginnt die Abkühlphase. An der frischen Luft können Sie am besten die Atemwege abkühlen und reichlich Sauerstoff tanken. Natürlich finden Sie auf den Liegen auch behagliche Ruhe an der frischen Luft.